Kontaktdaten

Europaverein GPB e.V.

Franzstr. 24 5229 Eschweiler Phone: 49 2403 36106 Mail: Info@gpb-europaverein.de
HOME Wer wir sind Europa Projekte EUR Kultur Europaeischer Sozialpreis Mitmachen Mitteilungen Impressum
EURROPAVEREIN GPB E.V.     2021
Gedanken und Standpunkte
Europa Projekte Europaforum Europa Salon Europa in der Schule Prof. Dr. Winfried Boettcher Europas Vielfalt - Kultur
Wozu ist Europa gut? Wie viel ist uns Europa wert? Welches Modell kann und soll die Zukunft Europas im 21. Jahrhundert gewährleisten? Das sind brennend offene Fragen.    "Europa ist kompliziert und undurchschaubar—da steigt ja keiner mehr durch!".  - "Die spinnen  doch völlig da in Brüssel!" - Wer hat so etwas noch nicht gedacht oder wenigstens gehört? Im Jahr der europäischen Bürgerinnen und Bürger (2013) haben wir unser Engagement um einen weiteren europäischen Akzent ergänzt, den Europa | Salon.   Die Idee, war und ist,  in  angenehmer Atmosphäre und im kleinen Kreis  EUROPA  bzw  die unterschiedlichen Facetten der EU- Politik zu diskutieren. In unserem Europa | Salon   geht es um aktive Mitarbeit. Unsere Gäste  gestalten das Programm aktiv mit, schlagen ihre Wunschthemen vor. So wird Europa lebendig und durchschaubar—und auch der Spaß kommt nicht zu kurz.  Die Corono-Pandemie hat diesen Prozess unterbrochen. Dennoch möchten wir die veranstaltungslose Zeit überbrücken und versuchen, unseren Mitgliedern mit dem Newsletter der EUROPA | Salon verschiedene Denkansätze oder Reflexionen zu bieten und eine Art Dialog aufrechtzuerhalten.  Wir nutzen sie gerne für künftige Präsenzdialoge. Hier finden Sie einige ausgewählte Themen aus dem zurückliegenden Jahr 2020:
Peter Mohr, Fregattenkpt. a.D., erinnert an die Ereignisse auf Helgoland vor 75 Jahren. Lesen Sie weiter hier 
Rudolf Gosar, EMR - fordert ein Konjunkturprogramm für die EU. Lesen Sie weiter hier
Peter Schöner entwickelten eine Art Count Down zum 9. Mai. 70 Jahre wurde der Monnet-Schuman-Plan. Hier eine erste Zusammenfassung der Beiträge
Jürgen Lauer haben wir in unserem Frankreich-Jahr 2013 kennen gelernt. Sein Beitrag zum Französichen Nationalfeiertag: “Was mir Frankreich bedeutet”.
Annelene Adolphs zum Antikriegstag am 1. September. Lesen Sie hier
Bernd Dieter Rill, Jurist und historischer Publizist, widmet Charles De Gaulle sein Essay zum Todestag vor 50 Jahren. Lesen Sie sein Essay hier 
Unter “Nachdenken über Europa” (Prof. Dr. Winfried Böttcher)  finden Sie weitere Standpunkte und Gedanken
Peter Schöner erinnert an den langen Weg, den der “Green Deal” bisher genommen hat. Lesen Sie hier